Passionate People

Stories für alle,


die ihr Leben ohne Grenzen leben

So hält sich Tina Pesendorfer im Rollstuhl fit

Eine junge Frau sitzt im Rollstuhl und kreist ihre Arme.

Schlaffe Oberarme und fehlende Stabilität waren gestern! Starte fit in das neue Jahr: Tennis-Ass Tina zeigt dir, wie du im Rolli mit einfachen Fitness-Übungen deine Oberarme und deinen Rücken stärken kannst.

Lockeres Aufwärmtraining

Bevor du mit den Übungen loslegst, empfiehlt Tina als Warm-up ein paar Minuten Armkreisen. Strecke die Arme weit aus und mache mit den Schultern kleine Kreise, je eine Minute nach vorne und nach hinten. Achte dabei darauf, dass die Schultern unten bleiben.

Jetzt geht’s zur Sache: So stärkst du deine Bizeps-Muskel

1. BIZEPS CURLS: Besorge dir ein Theraband in der für dich passenden Stärke und führe es unter dem Fußbrett durch.

TIPP: Statt einem Theraband kannst du auch Strumpfhosen oder Leggings verwenden

Eine junge Frau sitzt im Rollstuhl. Sie hat ein Theraband unter ihrem Rolli durchgeführt und macht Übungen für ihre Arme.

Nimm die Ellbogen an den Körper (die Faust zeigt nach oben) und ziehe die Unterarme mit dem Theraband zügig nach oben und lasse sie dann wieder langsam nach unten.

Wichtig: Die Schultern bleiben immer unten, um keine Verspannungen im Nacken zu bekommen. Es bewegen sich nur die Unterarme. Mache 12 Curls, eine kurze Pause und wiederhole dies insgesamt drei Mal.

Mit dieser Übung stärkst du den Trizeps und die Rumpfmuskulatur

2. DREAM TRIZEPS: Fahre mit dem Vorderrad auf das eine Ende des Therabandes. Nimm das Band auf Zug und halte es auch während der ganzen Übung auf Spannung.

Eine junge Frau sitzt im Rollstuhl. Sie hat ein Theraband unter ihr Vorderrad geklemmt und macht Übungen für ihre Arme.

Lehne dich leicht nach vorne und falls nötig, stütze dich am Rolli ab. Jetzt strecke den Unterarm nach hinten durch.

Achtung: Auch hier bewegt sich nur der Unterarm, der Rest bleibt ruhig! Wiederholungen: 3 x 12 auf jeder Seite. Wenn du die Seiten immer abwechselst, brauchst du keine Pause zu machen.

Next step: Schultern und Armmuskulatur

3. POWER MOVES: Hierfür benötigst du Hanteln oder Wasserflaschen. Die Handinnenflächen zeigen während der Übung zum Boden.

Eine junge Frau sitzt im Rollstuhl. Sie hat Hanteln in ihrer Hand und macht Übungen für ihre Armmuskulatur.

Lasse die Arme gerade nach unten hängen. Hebe die Arme zügig seitlich nach oben, sie sollten parallel zur Schulter sein, nicht höher! Senke die Arme langsam wieder nach unten.

Mache 3 Sätze mit je 12 Bewegungen.

Trainiere deinen Trizeps und straffe deine Oberarmunterseite

4. BYE-BYE CHICKENWINGS: Hierfür benötigst du ebenfalls Hanteln oder Wasserflaschen.

Eine junge Frau sitzt im Rollstuhl. Man sieht sie von hinten. Sie hat Hanteln in ihrer Hand und macht Übungen für ihren Trizeps.

Hebe mit einer Hand eine Hantel nach oben. Dabei ist der Arm gestreckt, ganz nah am Ohr und die Schultern bleiben unten. Senke jetzt nur den Unterarm und bewege die Hantel hinter deinen Kopf. Dann strecke den Arm wieder nach oben aus.

Wiederholungen: rate mal 😊!

Schließe das Training mit leichten Dehnübungen ab, die die Muskeln lockern und wieder entspannen.

Für noch mehr Action, Inspiration und Leidenschaft:

Instagram: Die aktive Rollstuhl-Community

Lass dich mitreißen, trau dir etwas Neues zu und werde Teil unserer wachsenden Küschall Fan-Community!

Du willst mehr über Tina wissen?

Wir hatten ein tolles Interview mit ihr, bei dem sie uns viel über sich, ihre Träume und ihren Lieblingssport Rollstuhltennis erzählt hat! Hier geht´s lang → Tina Pesendorfer: Tennisplatz statt Klassenzimmer