Passionate People

Geschichten, Tipps und Themen


von und für Generation Inklusion

Barrierefreie Reiseziele weltweit – unsere Top 5

Rollstuhlgerechte Orte

Im Rollstuhl in die Welt hinausziehen. Das kann manchmal ziemlich beängstigend erscheinen und uns Rollstuhlfahrer mit vielen unbeantworteten Fragen konfrontieren. Die Klassiker hierfür sind „Wie finde ich ein barrierefreies Hotelzimmer?“ und „Wie kann ich sicher sein, dass mein Zielland wirklich rollstuhlgerecht ist?“. Trotz Bedenken ist klar, dass am Rollstuhl mögliche Abenteuerreisen um die Welt, oder nur ein vermeintlich simpler Urlaub nicht scheitern sollen. Deshalb finden Sie hier unsere Liste über fünf barrierefreie Reiseziele auf dieser Welt, die Sie vielleicht gerne besuchen würden!

Die Auswahl basiert gänzlich auf meiner eigenen Erfahrung als Reisender mit Behinderung, der die Welt aus der Perspektive seines manuellen Rollstuhls betrachtet. Aber jeder ist anders und die Vorstellung von „Barrierefreiheit“ kann oft ziemlich subjektiv ausfallen. Deshalb versteht es sich von selbst, dass jeder eine individuelle Recherche durchführen sollte, bevor er oder sie die Reise an einen neuen Ort antritt. Denn so gut wie möglich Bescheid zu wissen und das Gefühl, top vorbereitet zu sein, machen gleich viel mehr Lust auf die bevorstehende Reise.

 

1. Taipeh, Taiwan

Auch wenn ich manchmal auf der Straße fahren musste, weil der Gehweg unzugänglich war, fand ich Taipeh insgesamt großartig. Denn bei so vielen modernen Gebäuden und rollstuhlgerechten Sehenswürdigkeiten, darunter Taipei 101 und die Maokong-Seilbahn, gingen mir die Möglichkeiten für Unternehmungen nicht aus. Auch Taipehs Metro-Netz ist spitzenmäßig und bestens ausgestattet für Passagiere mit körperlicher Behinderung.

Die Skyline von Taipeh bei Nacht

Taipei 101: Der riesige Wolkenkratzer in Form eines Bambus ist direkt per U-Bahn erreichbar.

 

2. Kuala Lumpur, Malaysia

Ich war nicht sicher, was ich von KL erwarten sollte, als ich zum ersten Mal dorthin reiste. Aber ich war positiv überrascht von dieser vielversprechenden, lebendigen Stadt. Das Metro-Netz macht Kuala Lumpur zu einer Stadt, in der man ganz leicht von A nach B kommt, und auch die Menschen vor Ort sind unheimlich freundlich und hilfsbereit! Gleichzeitig ist KL berühmt für seine vornehmen Einkaufszentren, die leicht zugänglich sind und sich prima eignen, um der sengenden Nachmittagshitze zu entfliehen.

Kuala Lumpur - ein tolles barrierefreies Reiseziel

Natürlich hat Malaysia auch kulturell einiges zu bieten.

 

3.Barcelona, Spanien

Das U-Bahn-Netz von Barcelona wurde erstmals vor über einem Jahrhundert erbaut. Das hält es jedoch nicht davon ab, zu den am besten zugänglichen Zuglinien Europas zu gehören. Sage und schreibe mehr als 90% des U-Bahn-Netzes von Barcelona sind komplett rollstuhlgerecht. Im Vergleich zu gerade mal 25% der Londoner Untergrundbahn. Auf die katalanische Hauptstadt verteilt befindet sich auch eine Vielzahl barrierefreier Museen und Sehenswürdigkeiten, einschließlich einiger leicht erreichbarer Strände – ideal zum Entspannen bei ein paar Gläsern Sangria!

Barrierefreie Sehenswürdigkeit

Auch sehenswert: der Triumphbogen in Barcelona.

 

4.Wellington, Neuseeland

Die Kiwis nehmen das Thema „Access for all“ (Zugang für alle) sehr ernst, was in Wellington überall ganz deutlich beobachtet werden kann. Die Gegend ist zwar gespickt mit Hügeln, jedoch sorgt ein qualitativ hochwertiger öffentlicher Nahverkehr dafür, dass niemand daran zu scheitern braucht (ob mit Behinderung oder ohne). Ein Besuch des Nationalmuseums Te Papa ist ein absolutes Muss. Schließlich ist das Museum Neuseelands beliebteste Touristenattraktion und wurde kürzlich im Rahmen eines ausführlichen Audits zum Thema Barrierefreiheit mit einem goldenen Stern ausgezeichnet.

Vor dem barrierefreien Museum

Das Nationalmuseum „Te Papa“ ist sicherlich einen Besuch wert.

 

5. Hong Kong, Hong Kong

Hong Kong beschreibe ich ganz gerne als eine vielseitige Mischung aus London, New York und Shanghai in einem. Während meines Aufenthalts in Hong Kong hatte ich kein einziges Mal Schwierigkeiten aufgrund meines Rollstuhls – für mich ganz klar ein optimales barrierefreies Reiseziel! Selbst die vielen Fähren der Region waren entsprechend zugänglich. Was Hong Kong für mich außerdem zu einem besonders rollstuhlgerechten Hafen machte, waren die vielen Skywalks. Sie ersparten mir oft das Gewühl und Gedränge, welches unten auf Straßenebene herrschte.

Barrierefreie Urlaubsziele

Ob bei Tag oder Nacht, in Hong Kong ist immer etwas los.

 

Sie wollen auch die Welt erkunden? Am besten mit einem Aktiv-Rollstuhl! Schauen Sie sich doch mal die Aktiv-Rollstuhl Invacare MyOn HC-Familie an. Die gibt es faltbar und mit Starrrahmen, sind sehr stabil und leicht  – also perfekt für unterwegs!

mit dem Invacare MyOn HC Rigid Aktiv-Rollstuhl auf Reisen

Oder bevorzugen Sie die etwas andere Art zu reisen? Wie wäre es per Rucksack wie Janis McDavid?! Erfahren Sie hier wie der Motivationsredner das Abenteuer Peru-Reise ohne Arme und Beine meisterte.